Abdichtungsarbeiten

1.Teichabdichtung  mit Weber.tec Superflex D2

2.Abdichtarbeiten am Bodenablauf in einem REWE-Markt. Der Ablauf wurde mit Kernbohrungen erschütterungs- und staubfrei hergestellt, mit Harzestrich wurde das Gefälle ausgearbeitet und mit weber.tec 827/827 S Epoxidharz Verbundabdichtung Abgedichtet.

China Palast in Karben

Hier entsteht ein neuer China Palast in Karben. Es wurden Kernbohrungen und Sägearbeiten mit Wandsäge für Fensteröffnungen durchgeführt.

Reifen Simon

Sägearbeiten bei Firma Reifen Simon in Schlüchtern in einer LKW-Werstatthalle

Goldbeck

Im Auftrag der Firma Goldbeck wurden in einem neuen Logistikzentrum in Kelsterbach Kernbohrungen ausgeführt

Balkon

Wandsägearbeiten

Stahlschnitte

Bei manchen Bohrungen wird auch Metall / Stahl durchgetrennt.

Klinikum Hanau

Im Klinikum Hanau wurden mehrere Umbaumaßnahmen durchgeführt.

Die Kanalarbeiten wurden mit Fugenschneidverfahren durchgeführt. Unzugängliche Stellen konnten mit Kernbohrungen bearbeitet werden. Nach Verlägung der Kanalleitungen wurde der Beton zunächst gefräst um anschließend mit Betonersatz in Stand gesetzt. Zum Schluß wurde die Oberfläche mit einem Beschichtungsstoff behandelt-Oberfächenschutzsystem.

Schnelle Fliesensanierung im Innenbereich - ohne Staub und Dreck

Schnelle Fliesensanierung im Innenbereich - ohne Staub und Dreck

Lose verlegtes Entkopplungssystem macht’s möglich

 

Eine entscheidende Rolle beim Verlegen keramischer Beläge im Innenbereich spielt die Beschaffenheit des Untergrundes. Sie muss berücksichtigt werden, wenn der Belag langfristig vor Schäden geschützt werden soll. Junge, noch feuchte Estriche zum Beispiel verkürzen sich bei der Trocknung. Werden Verlegearbeiten ausgeführt, bevor dieser Prozess abgeschlossen ist, kommt es zu einer Verwölbung des starren keramischen Belags. Irreparable Brüche und Risse können entstehen. Ähnliche Schäden treten auf, wenn der Belag direkt auf einer Holzbodenkonstruktion verlegt wird. Quellung und Verkürzung des Holzes verursachen Belagsabscherungen und Risse.

 

Mit IndorTec®2E, dem armierten Belagsträger von Gutjahr, der zugleich entkoppelt und entlüftet, können jetzt Verlegearbeiten auf Holzböden, Mischuntergründen und feuchten Estrichen sicher und schnell ausgeführt werden. Ein Kammernsystem sorgt dafür, dass sich die Feuchtigkeit gleichmäßig verteilt und nach oben über die Belagsfugen entweicht. Dadurch wird eine schnellere Belegung mit keramischen Fliesen möglich. Junge Zementestriche beispielsweise lassen sich unmittelbar nach Begehbarkeit belegen. Das Entkopplungssystem lässt sich auch auf verölten Untergründen, PVC-Böden oder Farbanstrichen verlegen, ohne dass die Altbeläge rausgerissen werden müssen.

 

Um mit Entkopplungssystemen das gewünschte Ergebnis zu erzielen, ist es ratsam, einen Fachmann ins Vertrauen zu ziehen. Der lässt sich durch das GUTJAHR PROFI PARTNER Logo erkennen. Diese Verarbeiter sind auch Experten bei der Verlegung von Fliesen auf kritischen Untergründen und informieren umfassend darüber, wie durch den Einsatz der Gutjahr-Innovation langfristig Schäden am Belag vermieden werden können.

 

Wer sich näher über diese pfiffige Lösung informieren möchte, kann sich an folgenden Fachbetrieb wenden:

0172-6729468